Auf die Bürzeldrüse gerückt

Im Bereich des unteren Rückens, kurz vor dem Schwanzansatz, befindet sich der Bürzel. Dort befindet sich die Bürzeldrüse, die ein öliges Sekret für die Einfettung des Gefieders bereitstellt. Wenn die Gänse in der Schwingenmauser sind, kann man den Bürzel weiß leuchten sehen. Außerhalb der Mauser werden Rücken und Bürzel meistens von den Schwungfedern verdeckt. Mit…

0 Kommentare
Eine Laune der Natur: Leuzismus

Während man die meisten Kanadagänse kaum voneinander unterscheiden kann, fallen zwischendurch immer mal ein paar "gesprenkelte Gesichter" auf. Bei diesen lustigen Gänsegesichtern handelt es nicht um eine Krankheit oder Albinismus, sondern es liegt ein Leuzismus vor. Leuzismus ist eine Genmutation, bei der die Haut keine farbstoffbildenden Zellen ausbildet. An den betroffenen Stellen bleibt die Haut…

0 Kommentare
Gemeinsam stark: Gänse Kindergärten
Kindergarten
Gemeinsam stark: Gänse Kindergärten

Ein spannendes Phänomen bei Gänsen ist die Bildung von Kindergärten. Gänseeltern adoptieren hierbei die Kinder von anderen Gänsen. Man sieht dann ein Gänsepaar mit sehr vielen Kindern - das können 8, 12 oder über 20 Gössel sein!   Gänsekindergarten Ob die leiblichen Eltern zustimmen, oder ob ihnen die Kinder gegen ihren Willen entrissen werden, wird meistens…

0 Kommentare
Read more about the article Gänseküken heißen Gössel
Gössel
Gänseküken heißen Gössel

Die Küken der Gänse werden in der Fachsprache Gössel genannt. Dieser Fachbegriff ist nur wenigen Menschen geläufig und sorgt immer für Erstaunen. Gänsekind (Gössel) Wenige Tage alte Gössel erkennt man an einem Eizahn auf der Schnabelspitze. Mit diesem Eizahn drückt das Küken im Ei gegen die Schale und verursacht einen Riss in der Eischale. Durch weiteres Drücken…

0 Kommentare
Der Gänsemann heißt Ganter oder Gänserich
Aufmerksame Gans
Der Gänsemann heißt Ganter oder Gänserich

Eine männliche Gans wird als Ganter bezeichnet. Selten wird er auch Gänserich, Ganser oder Ganterich genannt. Besonders deutlich unterscheiden sich die Geschlechter nicht. Der Ganter ist meistens etwas größer als seine Gans. Man benötigt etwas Erfahrung, um bei einem Paar das Geschlecht einschätzen zu können. Spätestens beim Brutgeschäft kann man herausfinden, wer Mann und wer Frau…

0 Kommentare
Kanadagänse sind KEINE invasive Art
Alien
Kanadagänse sind KEINE invasive Art

Immer wieder wird die Kanadagans in Zusammenhang mit den sogenannten invasiven Arten genannt. Aber was sind eigentlich invasive Arten? Als invasiv gelten Arten, die im jeweiligen Bezugsgebiet entweder heimische Arten direkt gefährden oder Lebensräume so verändern, dass diese (indirekt) heimische Arten gefährden. Wer es ganz genau wissen will, kann sich beim Bundesamt für Naturschutz schlau…

0 Kommentare