Gans mit Federschmuck

Informationen über Kanadagänse

Auf diesen Seiten informieren wir über das Leben der Kanadagänse. Es sind liebenswerte Langhälse, die wir an vielen städtischen Seen und Teichen erleben dürfen.

Viele Kanadagänse vertrauen den Menschen, sie verhalten sind unbefangen in unserer Nähe. So lassen sie uns „gans nah“ an ihrem wilden, freien Leben teilhaben. Kanadagänse sind Botschafter, die uns die Augen für die Schönheit von Natur und Vogelwelt öffnen, wenn wir es zulassen.

In einer Zeit, wo das Leben vieler Menschen von Smartphone, Computer, Arbeit und Uhr bestimmt wird, kann die Beobachtung von Wasservögeln am Ententeich einen wunderschönen Ausgleich schaffen.

Wer sich intensiv mit Gänsen und ihren Familien befasst, wird automatisch entschleunigt, gelassener und bekommt wieder ein Gefühl dafür, was wirklich wichtig im Leben ist. Wer fühlt, wie zufrieden die Gänse mit ihrem Leben sind, wird automatisch an ihrer Lebensfreude teilhaben.

Vor dem Hintergrund der Aussage von Konrad LorenzMan liebt nur, was man kennt und man schützt nur, was man liebt“ möchten wir mit diesen Internetseiten das Interesse an unseren gefiederten Freunden wecken.

Wir möchten Menschen dazu bewegen, sich für diese Tiere einzusetzen, die unsere Wertschätzung und unseren Schutz mehr als verdient haben. Und wir wollen aufräumen mit den zahlreichen Vorurteilen, die vehement in den Medien über Gänse verbreitet werden.

In enger Zusammenarbeit mit der Vogelwarte Helgoland melden wir Beobachtungen zu beringten Gänsen und unterstützen damit die Vogelforschung.

Soweit es uns möglich ist, versuchen wir Gänsen in Not zu helfen oder Hilfe für diese zu organisieren.

In der Facebook Gruppe IG Kanadagänse tauschen sich über 200 Mitglieder der Interessengemeinschaft Kanadagänse über aktuelle Informationen, Beobachtungen und Berichterstattungen aus.

Herzlich willkommen im Kreise der Gänsefreunde!

Gänsenest mit Eiern

Das Gänseei – wo das Leben beginnt

Wer zuerst da? Die Gans oder das Ei?

Eine Frage, über die sich Menschen schon lange Gedanken machen.

Wissenschaftler haben darauf eine klare Antwort: Das Ei war zuerst da. Gänse sind unzweifelhaft die Nachkommen der Dinosaurier, die schon aus Eiern geschlüpft sind. Irgendwann hat sich im Laufe der Evolution dann der erste Vogel entwickelt und schlüpfte vor vielen Millionen Jahren aus einem Ei!

Noch viel eher als die Dinosauriereier gab es schon Fischeier, Insekteneier, usw.

Kanadagans auf Nest
Kanadagans A9T auf ihrem Nest - ein Teil der Gössel ist bereits geschlüpft und schaut neugierig vom Nestrand.

Weitere Informationen:

Vom Ei zur Gans - Themenseiten zum Projekt Gans Hamburg